Aktuelle Meldungen
28.06.2017

Delegation aus Argentinien, Paraguay und Uruguay: Deutsche Unternehmer der Energieeffizienzbranche präsentieren Ihr Portfolio

Im Rahmen der Exportinitiative Energie des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) fand vom 13. bis zum 17. Juni 2016 eine Informationsreise für Multiplikatoren aus Argentinien, Paraguay und Uruguay statt. Die fünftägige Reise zum Thema Energieeffizienz in der Industrie führte zu Unternehmen in Hessen, Baden-Württemberg und Bayern. Die Delegation setzte sich in erster Linie aus Geschäftsführern, Abteilungsleitern und Experten südamerikanischer Energieversorger und -dienstleister, Unternehmen aus der Lebensmittelindustrie sowie Multiplikatoren aus Wissenschaft und Politik zusammen. Der Fokus des Interesses lag sowohl in den Einsparpotenzialen durch Technologien der Energieeffizienz als auch in der Eigenerzeugung von Strom und Wärme für Industriebetriebe.

Die Informationsreise begann am 13. Juni mit einer halbtägigen Auftaktveranstaltung in Frankfurt am Main. Die geladenen Fachreferenten hielten Vorträge über aktuelle Entwicklungen im Bereich Energieeffizienz in der Industrie und deren Bedeutung für die Branche. Dabei wurde insbesondere auf die Reduzierung von Energiekosten in Produktionsprozessen sowie auf Batteriespeichersysteme eingegangen.  Auf reges Interesse stieß auch die Vorstellung des Projektes Ökoprofit – Frankfurter Unternehmen werden energieeffizient. In den Pausen standen die Referenten den Teilnehmern ausführlich für Fragen und Antworten zur Verfügung.

Am Nachmittag sowie an den folgenden Tagen wurden Unternehmen und Referenzprojekte aus den Bereichen Kraft-Wärme-Kopplung, Adsorptionskälte, Industrieautomation, Energieeffizienz und Industriekessel besucht sowie Werksbesichtigungen durchgeführt. Den Abschluss der Reise bildete der Besuch einer energieeffizienten Modellfabrik der Zukunft. Hier konnte das weite Spektrum des Themas Energieeffizienz in der Industrie ideal veranschaulicht werden. Die Besuche waren sehr informativ, praxisnah und interessant für die Teilnehmer.

Die beteiligten deutschen Unternehmen hatten die Möglichkeit, ihre Produkte und Dienstleistungen vorzustellen und Kontakte zu den Delegationsteilnehmern zu knüpfen und zu vertiefen. Das Feedback war sowohl auf südamerikanischer als auch auf deutscher Seite durchgehend positiv. Die  Delegationsteilnehmer äußerten den Wunsch nach weiteren entsprechenden Veranstaltungen der Exportinitiative. Ein Großteil der Teilnehmer betonte die Nützlichkeit der bereitgestellten Informationen, die bei der Umsetzung eigener Vorhaben zur Energieeinsparung hilfreich seien.

Die Informationsreise wurde von dem Beratungsunternehmen energiewaechter GmbH als Durchführer der Exportinitiative Energie gemeinsam mit der Deutsch-Argentinischen Industrie- und Handelskammer durchgeführt.

Weiterführende Informationen