Aktuelle Meldungen
07.12.2016

Rumänische Delegation entdeckt deutsche Vorzeigeprojekte zum Thema „Energiemanagement in der Industrie“

Vom 7.bis zum 9. November 2016 besuchte eine rumänische Delegation im Rahmen einer Informationsreise Projekte in Deutschland zum Thema „Energiemanagement in der Industrie“.

Durch eine Auftaktveranstaltung am 7. November auf dem EUREF-Campus in Berlin wurde der Delegation in verschiedenen Vorträgen deutscher Fachexperten die neuesten IKT-Lösungen für ein effizientes Energiemanagement in der Industrie präsentiert. Außerdem beschäftigten sich die Fachreferenten mit dem Thema Lastenmanagement und der Bedeutung des Strommarktes in der Industrie. Ziel der Auftaktveranstaltung der Delegationsreise war neben der Vermittlung von Informationen zu diesen o.g. Themenbereichen auch den direkten Austausch zwischen den Fachsprechern und den Teilnehmern zu ermöglichen, um auf individuelle Fragen und Bedürfnisse der Teilnehmer eingehen zu können. Anschließend stellte das InnoZ – Das Innovationszentrum für Mobilität und gesellschaftlichen Wandel das Smart Grid des EUREF-Campus vor, welches im Rahmen des Projektes BeMobility – Berlin elektroMobil Ende 2011 aufgebaut wurde.

Während der Besuche erhielt die Delegation die Möglichkeit, innovative Technologien und Projekte im Bereich Energiemanagement in der Industrie kennenzulernen. Dazu wurden Besuchsobjekte im Raum Berlin, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg ausgewählt, welche deutsche Innovationen sowie den Stand deutscher Entwicklungen hervorragend repräsentierten. Besondere Aufmerksamkeit wurde dabei immer praxisnahen Lösungen gewidmet, die vor Ort demonstriert wurden.

Der Fokus der Reise lag auf der Automobil-, Pharma- und Nahrungsmittelindustrie, sowie auf der Abfallaufbereitung.

Die Reise diente vornehmlich dem bilateralen Austausch zu Projekten und möglichen Kooperationen. Die praktischen Einblicke in Projekte und Technologien sowie Diskussionen mit den Verantwortlichen in Deutschland erlaubten den rumänischen Delegierten einen prägnanten Eindruck in deutsche Erfahrungen. Es wurde ein reger Austausch zwischen den Gästen und Ansprechpartnern vor Ort sichergestellt. Im kommenden Jahr können sich interessierte deutsche Unternehmen an einer AHK-Geschäftsreise nach Rumänien beteiligen.